Leben in Spanien

In Spanien lässt es sich gut gesund leben. Man kann sehr lange die Sonne genießen und es gibt sehr viel frisches Obst und Gemüse. Da es in Spanien viel Küste gibt, hat man hier an vielen Orten auch viel Fisch und Meeresfrüchte die man essen kann. Außerdem gibt es immer genug Gründe sich zu bewegen, egal ob im Meer zu schwimmen oder draußen Fußball zu spielen. Luiblanco soll helfen mehr über die spanischen Lebensumstände zu lernen.

Auch die Siesta ist hier sehr beliebt. Der Mittagsschlaf, den viele Spanier nach dem Mittagessen machen wenn es sehr heiß ist. Es ist erwiesen das ein Mittagsschlaf jung und frisch hält und das Gedächtnis verbessert. Ein guter Grund also regelmäßig zu Mittagszeit für einige Minuten die Augen zu schließen. Es ist wie bereits angesprochen sehr gesund und kann wohl kaum schaden. Außerdem ist man danach wieder frisch und kann gut seine Leistung bringen.

Sehr beliebt sind in Spanien die Meeresfrüchte, welche auch in Nationalgerichten häufig zu finden sind. Und die Sonne tut ihr übriges um dem Leben in Spanien noch mehr Glanz zu verleihen. Denn Sonne ist wie oft gesagt gar nicht so schlecht für den Körper so lange man es in Maßen abbekommt. Es gibt sehr viele Krebsarten die durch Sonnenlicht erfolgreich zurückgehalten werden.

Ich hoffe der Beitrag hat Ihnen gefallen. Wenn ja dann teilen und liken sie ihn gerne weiter!

Schutz der Gesichtsknochen

Wenn man sich die Nase bricht ist damit ein langwieriger Prozess der Heilung verbunden. Denn wird die Nase oder auch andere Knochen im Gesicht beschädigt, müssen diese immer vor zukünftigen Gefahren geschützt sein. Da es hier bei Luiblanco um Maskenbildnerei und Fremdprachen geht, wollen wir natürlich auch darüber schreiben.

Im spanischen Fußball sieht man sehr oft, dass ein Spieler nach einer Gesichtsverletzung ein paar Wochen später mit einer Maske erscheint. Diese besteht meist aus Metall und Plastik und muss an sein Gesicht angepasst werden, deshalb ist dies meist auch relativ kostspielig. Bei Madrid kam dies letzte Saison auch zum Vorschein und auch bei anderen Vereinen musste dies eingesetz werden, um die Knochenheilung im Gesicht zu begünstigen und um dafür zu sorgen das die Spieler keine langfristigen Verletzungen davon tragen. http://sanortell.de/

Denn das Gesicht sollte immer gut geschützt sein. Schließlich ist es der Körperteil, welcher der Öffentlichkeit am häufigsten zugewandt ist. Sportmediziner sind hier warscheinlich der gleichen Meinung wie ich. Bitte beachten Sie das diese Seite keine redaktionellen Kriterien erfüllt und nicht die Absicht auf Reportagen hat. Maskenbildner ist ein künstlerischer Beruf, welcher jedoch auch in medizinischen Bereichen Anwendung finden kann, wie eben beschrieben.

Welche Verletzungen können durch eine Gesichtsmaske vermieden werden? Ganz oben steht natürlich der Schutz der Nase. Jedoch muss der Kiefer ach geschützt sein und die Wangenkochen sind ebenfalls relevant. Und da jeder Mensch ein anderes Gesicht hat, ist besonders ein speziell angepasste Maskenbildnerei von großer Bedeutung.

In der Menschheitsgeschichte war dies auch ein großes Thema. Die Griechen entwarfen spezielle Helme um die Gesichtspartie zu schützen und die Römer hatten Helme welche bei ihren Gegnern eine beliebte Beute waren, da sie die Ohren, den Nacken und die Augen vor Verletzungen schützten. Es war also schon immer ein großer Faktor, heil nach Hause zurückzukehren und das am besten auch bei vollem Verstand.

Spanisch-die geheime Weltsprache?

Im letzten Beitrag habe ich meine Meinung zu der spanischen Sprache geäußert und geschrieben, dass sie in der modernen Gesellschaft relativ nutzlos geworden ist. Da ich mich hier nicht als „spanischhasser“ geben möchte, kommt hier ein weiterer Beitrag, indem es um die glorreiche Zeit der spanischen Sprache geht, in dem ich auch zeigen will, das ich ein weltoffener Mensch bin der sich den Vor-und Nachteilen der Sprachunterschiede durchaus bewusst ist. Vor allem hier auf dem Luiblanco Blog ist das nämlich sehr wichtig zu betonen.

hands-908164_640

Die spanische Sprache beherrschte einst weite Teile von Amerika, aber hauptsächlich war sie im warmen Süden sehr häufig gebräuchlich, in Ländern wie Brasililen, Argentinien und Mexico. Warum war dies der Fall? Nachdem Christoph Columbus den Amerikanischen Kontinent entdeckt hatte, kamen viele Abenteurer auf die Idee, es ihm gleich zu tun und nach Amerika zu fahren. Und die Länder welche dafür am geeignetsten waren, waren Spanien und Portugal. Viele segelten also in die fernen Länder des südlich gelegenen Amerikas, wo es viele spannende Dinge zu entdecken gab. Man gründete Siedlungen und weil die Europäer den Amerikanern technisch gesehen sehr weite voraus waren, dauerte es nicht lange, bis die Einwanderer die Oberhand bekamen und ihre Sprache immer mehr verbreiteten. Dies war der Grundbaustein für die Entwicklung und Expansion der Sprache. Auch wenn es anfangs Schwierigkeiten mir Krankheiten wegen schlechter medizinischer Versorgung und mangels Ärzte gab, gelang es den Europäern sich immer mehr südamerikanische Gebiete einzuverleiben und ihre Sprache zu expandieren. Heute sind diese Sprachen immer noch in Gebrauch und werden von den Einheimischen verwendet.

Man sieht also das manche Sprachen trotz ihrer Herkunft in sehr vielen Ländern an den unterschiedlichsten Orten der Welt gesprochen werden und überall Gebrauch finden können. Auch wenn es große Unterschiede gibt, gleichen sie sich doch alle. Und wenn man in ein südamerikanisches Dorfkrankenhaus gebracht wird und einen Notfall hat, kann es durchaus von Nutzen sein spanisch sprechen zu können.

Maskenbildner-Maquilladora

Dieser Blog namens Luiblanco handelt von Dingen wie Maskenbildnerei und ausländischen Ländern wie Spanien. Darauf bin ich gekommen weil Maquilladora auf spanisch Maskenbildner bedeutet. Ich weiß zwar nicht genau was Maskenbildner machen aber ich kann mir gut vorstellen das sie Masken bauen. Vielleicht für Filmsets oder so, mir eigentlich auch egal. Jedenfalls benutze ich jetzt noch ein paarmal das Wort Luiblanco und Maquilladora, da es den eigentlichen Zwecken dieser Seite dienlich ist. Dann baue ich hier noch ein paar coole spanische Worte ein wie máscaras retoques, was so viel bedeutet wie Masken basteln. Ich spiele gerade mit dem Gedanken diese Seite in bisschen mit dem Thema spanisch lernen zu füllen. Auch wenn spanisch meiner Meinung nach eine eher nutzlose Sprache geworden ist wenn ich das mal so sagen darf. Ich finde es macht heute keinen wirklichen Sinn mehr spanisch oder sogar noch schlimmer portugiesisch zu lernen. Wirklich wichtige Sprachen sind deutsch, englisch, programmierisch und Frauen. Wobei man Frauen auch weglassen kann, ist nämlich sehr kompliziert.

Also wie gesagt finde ich Sprachen wie spanisch nutzlos, außer man will in Ländern wie Spanien oder Portugal leben, dann kann es natürlich Sinn machen die jeweiligen Sprachen zu lernen und sehr gut zu können, sonst kann es leicht den Anschein erwecken man sei ein fauler Harzer, denn Harzerei wird in keinem Land auf der Welt toleriert, außer in Deutschland.

Langsam gehen mir die Worte aus und ich habe auch keine Lust mehr hier an diesem hochbrisanten, nein gar exorbitanten Thema weiterzuschreiben, um welches sich in Kürze warscheinlich ganze Säcke mit tonnenschwerem Inhalt an Reis dazu bringen wird, umzufallen. In China! Dieser Satz ergab gerade keinen Sinn aber schließlich bin ich kein Deutschlehrer. Aber Bücher lesen is ne coole Sache, da lernt man viel und kann so tun als wäre man schlau. Hier noch ein Video, damit du etwas lernst lieber Leser: